Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ich werde angegriffen, bedroht und eingeschüchtert. Was tun? Handlungssicherheit und Selbstkompetenz stärken!

2. April 9:00 - 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 9:00am Uhr am 3. April 2019

Eine Veranstaltung um 9:00am Uhr am 30. April 2019

    • 3. April 9:00 - 17:00
      |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

      Eine Veranstaltung um 9:00am Uhr am 3. April 2019

      Eine Veranstaltung um 9:00am Uhr am 30. April 2019

      • 30. April 9:00 - 17:00
        |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

        Eine Veranstaltung um 9:00am Uhr am 3. April 2019

        Eine Veranstaltung um 9:00am Uhr am 30. April 2019

Investition: 1450 €*

* exkl. USt pro Teilnehmer/in inkl. Schulungsunterlagen, Pausenverpflegung, Mittagessen und Getränke, exkl. Nächtigung

Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen der Wohnungswirtschaft, die immer wieder mit Auseinandersetzungen und Spannungsfeldern zu tun haben. Dieses Seminar ist auch für Personen, die in der direkten Kund/innenbetreuung tätig sind, von Vorteil.

Ziele:

Sie beschäftigen sich intensiv mit der aktuellen Arbeitssituation und entwickeln gemeinsam Möglichkeiten gewaltfreie Kommunikation und deeskalierende Maßnahmen sowie – falls erforderlich – eingreifende Maßnahmen zu setzten. Mit verschiedensten Methoden wird ein optimaler Transfer in die berufliche Praxis sichergestellt und nachhaltig verankert. Sie kennen die wesentlichen rechtlichen Voraussetzungen für Maßnahmen nach Abbruch der Deeskalationsmechanismen.

Ihr Nutzen:

Für Sie ist das Wort “Deeskalation” klar definiert und Sie erkennen, dass wertschätzender Umgang mit Parteien und erlernbare Strategien zur Deeskalation sowie die Zusammenarbeit im Team ausschlaggebend für die persönliche Zufriedenheit und den Arbeitserfolg der Abteilung sind. Sie identifizieren sich mit den Herausforderungen einer sachlichen Kommunikation, den Bewältigungsstrategien der Eskalationsstufen 3 und 4 sowie den allenfalls zu setzenden rechtlichen Konsequenzen.

Seminarinhalte:

  • Erkennen und Umgang mit Angst, Aggression und Gewalt
  • Strategien zur Bewältigung anhand von Praxisbeispielen
  • Abbruch der Deeskalation und rechtliche Voraussetzungen für eingreifende Maßnahmen
  • Sicherungsmaßnahmen, Einsatz von “Alarmgeräten und Waffen”, wie Pfefferspray
  • Praktische Übungen mit Stressrelevanz
  • Inputvorträge, z.B.: Stressbewältigung, gewaltfreie Kommunikation, Selbstschutzmechanismen,
  • Erkennen und analysieren des eigenen Kommunikationsstils
  • Regeln – Feedback – Zuhören
  • Praxisreflexion schwieriger Situationen
  • Strategische und taktische Maßnahmen im Arbeitsumfeld
  • Übungen von Selbstbehauptungs- und Verteidigungsmöglichkeiten
  • Rechtliche Grundlagen von Notwehr, Nothilfe, Stalking, gefährliche Drohung u.a.

            3. Tag – Follow Up:

  • Praxistag mit vertiefenden Übungen
  • Verhaltensregeln bei kritischen und Extremsituationen
  • (Geiselnahme, Amoklauf, Anschlägen und Bedrohungsszenarien)
  • Fragen klären, die bei der Anwendung des Gelernten in der Praxis aufgetreten sind
  • Gelernte Inhalte und Methoden nach den Bedürfnissen der Teilnehmer auffrischen und vertiefen
  • Beratung zur Lösung persönlicher Herausforderungen

Abschluss:

Praxisbeispiele, Teilnahmebestätigung des Instituts für Personalentwicklung

Referent:

Bernhard Wöss
Polizist seit 1975, Kommunikationstrainer

Anmeldung:

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung geschlossen

Details

Datum:
2. April
Zeit:
9:00 - 17:00
Investition:
1450 € exkl. USt pro Teilnehmer/in inkl. Schulungsunterlagen, Pausenverpflegung, Mittagessen und Getränke, exkl. Nächtigung
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , , , , , , ,

Veranstaltungsort

Linz
Linz, Oberösterreich 4020 Österreich + Google Karte

Weitere Angaben

Preisinfos
exkl. USt pro Teilnehmer/in inkl. Schulungsunterlagen, Pausenverpflegung, Mittagessen und Getränke, exkl. Nächtigung